Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs)

Es gibt Krankheiten, die man beim Sex bekommen kann. Diese Krankheiten heißen „sexuell übertragbare Krankheiten (STDs)“ Dazu gehören neben HIV/Aids auch Hepatitis A, B und C sowie Syphilis, Tripper, HPV, Chlamydien und andere.

Jeder Mensch kann sie bekommen, egal ob Mann oder Frau, jung oder alt.

Bei einem Menschen, der eine STD hat, sind die Krankheitserreger in den befallenen Schleimhäuten (Penis, Scheide, After) und in den Körperflüssigkeiten Blut, Sperma, Scheidenflüssigkeit und Analsekret.

  • Ungeschützten Geschlechtsverkehr (Vaginal, anal, oral)
  • Berührung von Syphilis Geschwüren, Feigwarzen oder Herpes Bläschen
  • Schmierinfektionen über Finger oder Sexspielzeug
  • Während Schwangerschaft, Geburt und Stillen von Mutter auf Kind
  • Beim Spritzentausch (Hepatitis C, Syphilis)
  • Fäkal – orale Übertragung (Hepatitis A)
  • Gelblicher und stinkender Ausfluss aus dem Penis, der Scheide oder dem Po
  • Schmerzen beim Pinkeln
  • Im Genitalbereich Jucken und Brennen wie Feuer
  • Hautveränderungen am Penis, an den Schamlippen, am oder im Mund
  • Schmerzen ganz unten im Bauch
  • Oft geringe oder keine Anzeichen
  • Kein Sex
  • Partnerschaft, in der keiner von beiden angesteckt ist und beide sexuell vollkommen treu sind
  • Verwendung von Kondomen
  • Impfung gegen Hepatitis A und B sowie gegen HPV
  • Schwangerschaft: Test und Behandlung der Mutter
Unsere Sponsoren