checkit! – Drogenwarnungen

AKTUELLE WARNUNGEN JULI 2017

Seit Anfang Juli 2017 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Es wurden viele teilweise sehr hoch dosierte (bis 331 mg MDMA) Ecstasy-Tabletten zur Analyse abgegeben. In vielen der als Kokain abgegebenen Proben wurde das Anthelminthikum Levamisol identifiziert. Die Mehrheit der als Speed zur Analyse abgegebenen Proben enthielt zusätzlich Koffein in unterschiedlichen Mengenverhältnissen. In MDMA-Proben wurden die neuen psychoaktiven Substanzen
N-EthylpentyloneClephedron (4-CMC) bzw. 4-Chlorethcathinon (4-CEC)nachgewiesen.

checkit! Warnungen Juli 2017

Seit Anfang Juli 2017 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen teilweise sehr hoch dosierten Ecstasy-Tabletten wurde in einer als MDMA zur Analyse abgegebenen Probe die neue psychoaktive Substanz 4-Chlorethcathinon (4-CEC) nachgewiesen. In einer als LSD zur Analyse abgegebenen Probe wurde neben LSD auch die neue psychoaktive Substanz 1-Acetyl-LSD (ALD-52) identifiziert.

checkit! Warnungen Juli 2017 / Teil 2

 

AKTUELLE WARNUNGEN JUNI 2017

Seit Anfang Juni 2017 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen Ecstasy-Tabletten mit (sehr) hohem MDMA-Gehalt, wies eine der abgegebenen Tabletten abgesehen von MDMA auch Koffein auf. Neben Kokain wurde in einem Großteil der als Kokain zur Analyse abgegebenen Proben das Anthelminthikum Levamisol nachgewiesen. Die neuen psychoaktiven Substanzen 3-Methylmethcathinon (3-MMC) und Clephedron (4-CMC) bzw.  4-Chlorethcathinon (4-CEC) fanden sich in einer als Mephedron bzw. als Ketamin abgegebenen Probe. In einer als „unbekannt“ abgegebenen Probe wurde die neue psychoaktive Substanz N-Ethylpentylon (bk-EBDP, Ephylone) identifiziert.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01.06.2017 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen Juni 2017

 

AKTUELLE WARNUNGEN APRIL 2017

Seit Anfang April 2017 haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen hoch dosierten Ecstasy-Tabletten, wurde in einer als Speed zur Analyse abgegebenen Proben neben Amphetamin auch Koffein und MDPV (Methylenedioxypyrovaleron) nachgewiesen. Zum ersten Mal wurde eine Probe als U-47700 abgegeben. Dieses Opioid und Research Chemical konnte neben Phenacetin auch in der Probe nachgewiesen werden.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01.04.2017 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen April 2017

 

AKTUELLE WARNUNGEN MÄRZ 2017

Seid Anfang März haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Auch in diesem Monat wurde eine Vielzahl (sehr) hoch dosierter Ecstasy-Tabletten gefunden, darunter auch eine Tablette mit zwei Bruchrillen. In „klassischen Freizeitdrogen“ fanden sich eine Reihe von neuen psychoaktiven Substanzen: In einer als Speed zur Analyse abgegebenen Probe wurde das Stimulans MDPV (Methylenedioxypyrovaleron) nachgewiesen. N-Ethylhexedron (NEH) wurde sowohl in einer Speed- Probe als auch neben 4-Chlorethcathinon (4-CEC) in einer als „unbekannt“ eingereichten Probe identifiziert. Des Weiteren haben wir in einer als Ephedrin abgegebenen Probe zum ersten Mal die neue psychoaktive Substanz MDPHP (3,4-Methylenedioxypyrrolidinohexiophenon) nachgewiesen.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01. 03.2017 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen März 2017

 

AKTUELLE WARNUNGEN FEBRUAR 2017

Seit Anfang Februar haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen hoch bis sehr hoch dosierten Ecstasy-Tabletten haben wir erstmals die neue psychoaktive Substanz 4-Methylpentedron (4-MPD) in einer MDMA-Probe identifiziert. Des Weiteren wurden die neuen psychoaktive Substanzen Methoxphenidin und 3-Methylmethcathinon (3-MMC) in einer als Ketamin zur Analyse abgegebenen Substanz identifiziert.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01. 02.2017 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen Februar 2017

 

AKTUELLE WARNUNGEN JÄNNER 2017

Seit Anfang Jänner haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. In zwei als Ecstasy zur Analyse abgegebenen Tabletten wurde die neue psychoaktive Substanz Para-Chlormethamphetamin (4-CMA) nachgewiesen. Des Weiteren wurde die neue psychoaktive Substanz 4-Chlorethcathinon (4-CEC) in zwei MDMA-Proben als auch in einer als Ketamin zur Analyse abgegebenen Substanz nachgewiesen. Zum ersten Mal haben wir in einer als LSD abgegebenen Probe die psychoaktive Substanz ALD-52 (1-Acetyl-D-lysergsäurediethylamid) nachgewiesen.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01. 01.2017 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen Jänner 2017

 

AKTUELLE WARNUNGEN DEZEMBER 2016

Seit Anfang Dezember 2016 haben wir eine Reihe von gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Wieder wurden zahlreiche (sehr) hoch dosierte Ecstasy-Tabletten zur Analyse abgegeben. Weiters konnten wir in vielen der untersuchten Kokain-Proben die unerwartet beigemengte Substanz Levamisol nachweisen.

Im nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum vom 01.12.2016 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen Dezember 2016

 

AKTUELLE WARNUNGEN NOVEMBER 2016

Seit Anfang November haben wir eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen analysiert. Neben einer Reihe von hoch dosierten Ecstasy-Tabletten wurden die neuen synthetischen Substanzen N-Ethylhexedronund 3-Methylmethcathinon in einer vermeintlichen Kokain – Probe gefunden.

Unter nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum von 1.11.2016 bis dato bei checkit! analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt.

checkit! Warnungen November 2016

 

Seite von checkit! übernommen.